Pyolysin Salbe
März 7, 2015
Hametum Wundsalbe
März 7, 2015
Gesamtbewertung

Avene Cicalfate

Avene Cicalfate gegen eingerissene MundwinkelIn diesem Avene Cicalfate Vergleich wird gezeigt, wie die Wundpflegecreme wirkt, wie gut sie im Vergleich zu anderen Produkten abschneidet und wie sich das Preis-Leistungs-Verhältnis gestaltet.

Bei Avene Cicalfate handelt es sich um eine effektive Wundpflegecreme, die zur Behandlung von Narben, kleinen Schürfwunden, Hautirritationen und Neurodermitis eingesetzt wird.

Dank der cremigen Konsistenz lässt sich die Wundheilsalbe leicht auftragen und ist auch für großflächige Anwendungen ideal geeignet. Sie zieht schnell ein und hinterlässt kein störendes Gefühl.

Die Salbe beruhigt die Haut effektiv und versorgt sie gleichzeitig mit ausreichend Feuchtigkeit, wodurch behandelte Stellen nicht jucken.




Produktbeschreibung

Das in diesem Avene Cicalfate Bericht vorgestellte Produkt dient der unterstützenden Pflege bei eingerissene Mundwinkel, Hautirritationen und Reizungen. Dank Kupfer- und Zinksulfat besitzt die Wundpflegecreme eine antibakterielle Wirkung und hilft beim Beruhigen und Abklingen von Entzündungen.

Sucralfat unterstützt die natürliche Heilung und ist dabei besonders schonend zur Haut. Das Produkt unterstützt die natürliche Wundheilung, statt betroffene Stellen lediglich vorübergehend zu fetten und zu beruhigen.

Die Wundpflegecreme zieht schnell ein und ist auch für Allergiker gut geeignet, da sie frei von Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen ist. Der Lipidgehalt beträgt 37%. Avene Cicalfate ist somit nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Säuglinge und Kinder bestens geeignet. Nur in den seltensten Fällen können Hautunverträglichkeiten auftreten. In solch einem Fall ist die Behandlung mit Avene Cicalfate direkt zu beenden.

Die richtige Anwendung des Produkts

Die Anwendung ist sehr simpel. Zu Beginn wird die betroffene Hautpartie sorgfältig gereinigt. Auf den Einsatz von Seife oder anderen Reinigungsmitteln sollte bewusst verzichtet werden, da die zu behandelnde Stelle meist sehr gereizt ist und es zu weiteren Irritationen, im schlimmsten Fall gar zu Narbenbildung kommen kann.

Nach der Reinigung wird die Hautpartie vorsichtig mit einem sauberen Tuch trocken getupft und die Wundpflegecreme dünn und gleichmäßig aufgetragen. Auch hier ist es wichtig, dass die Hände sauber sind.

Um Komplikationen zu vermeiden, empfiehlt es sich, während dieses Schrittes Einmalhandschuhe zu tragen, die anschließend entsorgt werden. Je nach Schwere des Falls wird dieses Vorgehen ein- bis zweimal am Tag durchgeführt.

Dabei sollten die Anwendungen im Abstand von mindestens 6 Stunden erfolgen, um den Wirkstoffen ausreichend Zeit zum Einziehen und Beruhigen zu geben. Sollte dennoch ein weiteres Auftragen innerhalb kurzer Zeit nötig sein, so kann die Salbe deutlich sparsamer dosiert werden. Ein zusätzlicher Verband ist nicht nötig, da Avene Cicalfate nicht rückfettet und die betroffenen Hautpartien ausreichend Sauerstoff benötigen, um problemlos heilen zu können.

Ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Auch hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses überzeugt das Produkt. Mit rund 12 Euro pro 40 Milliliter gehört die Wundheilsalbe zwar mit zum mittleren Preissegment, ist dafür jedoch sehr sparsam in der Anwendung. Es ist teurer als eine handelsübliche Zinksalbe, überzeugt jedoch durch den angenehmen Geruch und die Anreicherung an Thermalwasser.

In der Regel hält eine Tube über mehrere Monate hinweg, selbst wenn sie regelmäßig zum Einsatz kommt. Durch ihre hochwirksamen Wirkstoffe werden Irritationen schnell behoben und ein häufiges Auftragen ist nicht nötig. Avene Cicalfate kann auf Rezept erworben werden, ist in jeder gut sortierten Apotheke jedoch auch frei verkäuflich.

Mir hat Avène Cicalfate Wundpflegecreme geholfen! Probieren Sie es aus!