Narben Salbe gegen eingerissene Mundwinkel
InstaNatural Narbengel
Oktober 5, 2016
Vitamin B Salbe gegen eingerissene Mundwinkeln
Vitamin B12 Creme
Oktober 9, 2016
Gesamtbewertung

InfectoSoor Zinksalbe

zinc-salbeDie Ursachen für eingerissene Mundwinkel sind vielfältig. Meistens ist bei Erwachsenen ein Befall mit Hefepilzen der Auslöser, bei Kindern geht häufig eine bakterielle Infektion voraus. Mögliche weitere begünstigende Faktoren und Auslöser können Stoffwechselerkrankungen, Allergien, Kieferfehlstellungen, Zahnlosigkeit, schlecht sitzende Zahnprothesen, Nährstoffmangel oder einfach übermäßiges Lippenlecken sein.

Die Grunderkrankung sollte auf jeden Fall von einem Arzt diagnostiziert werden. Davon unabhängig ist es zur Behandlung von Vorteil, die Mundwinkel trocken zu halten ohne sie zu stark auszutrocknen. Feuchte Stellen bieten Bakterien, Viren und Pilzen einen idealen Nährboden. Der behandelnde Arzt kann einen Abstrich machen, um fest zu stellen, welche Art von Erreger vorliegt.

Bei Pilzbefall ist ein Antimyotikum wie InfectoSoor das Mittel der Wahl.


Anwendung 

InfectoSoor enthält ein Antimyotikum und Zinkoxid. Zinkoxid wird in der Medizin schon lange zur Förderung der Wundheilung und Hautregeneration eingesetzt. Auf die entzündeten, nässenden Stellen aufgetragen, bilden sich Zinksalze, die eine antiseptische, aufsaugende und adstringierende Wirkung entfalten. Das zudem enthaltene Miconazolnitrat ist ein wirksames Antimykotikum mit breitem Spektrum. Die weiteren Salbenbestandteile wirken einer übermäßigen Austrocknung entgegen. Auf offene Wunden soll InfectoSoor Zinksalbe allerdings laut Herstellerinformation nicht angewandt werden.

Vor der Anwendung werden die Mundwinkel sorgfältig mit lauwarmem Wasser gereinigt und sanft abgetrocknet. Die Salbe wird vorsichtig mit den Fingerspitzen aufgetragen, soll aber keinesfalls einmassiert werden.

Irritierende Tätigkeiten und Stoffe (Lippenbefeuchten, heftige Mundbewegungen, stark gewürzte Speisen, Kosmetik, scharfe Zahnpasta etc.) sollten während der Behandlung vermieden werden. Nach dem kompletten Abklingen der Beschwerden ist es ratsam, die Behandlung noch mindestens 7 weitere Tage fort zu setzen, denn es besteht die Möglichkeit, dass der Pilzbefall immer noch vorhanden ist und die Symptome wieder auftreten können.

Die arzneilich wirksamen Bestandteile sind Miconazolnitrat und Zinkoxid. 1 g InfectoSoor Zinksalbe enthält 2,5 mg Miconazolnitrat und 150 mg Zinkoxid. Weitere Inhaltsstoffe sind weißes Vaselin, und Glyceroltris (12-hydroxyoctadecanoat). 

Worauf Sie unbedingt achten sollten!

InfectoSoor Zinksalbe darf nicht mit anderen Salben oder Arzneistoffen gemischt werden. Ärztlicher Rat ist vorsichtshalber einzuholen, wenn gleichzeitig Mittel zur Hemmung der Blutgerinnung (zum Beispiel Phenprocoumon oder Warfarin), Medikamente gegen erhöhte Blutzuckerwerte (Sulfonylharnstoffe) oder Phenytoin, ein Mittel zur Behandlung von epileptischen Erkrankungen eingenommen werden.

Während der Schwangerschaft und in der Stillzeit empfiehlt sich aus grundsätzlichen Erwägungen eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. Es ist nicht geklärt, ob der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht.

Gravierende Nebenwirkungen wie Überempfindlichkeitsreaktionen mit Juckreiz sowie Schwellung und Rötung der Haut, Atemnot, Blutdruckabfall, Nesselsucht, Kontaktekzem, Ausschlag, Hautreizung, Wärmeempfinden, Brennen der Haut und örtlich begrenzte Herabsetzung der normalen Hautfarbe treten nur sehr selten auf. Gelegentlich kann es zu Reizungen der Haut kommen.

Wenn während der Behandlung der eingerissenen Mundwinkel mit InfectoSoor Zinksalbe unerwünschte Reaktionen auftreten, sollte die Anwendung sofort unterbrochen und ein Arzt kontaktiert werden.

Fazit

Eingerissene Mundwinkel -auch Mundwinkelrhagaden genannt- sind für die Betroffenen äußerst schmerzhaft. Die entzündeten Stellen sind gerötet, rissig, schuppig und häufig auch verkrustet. Berührung oder Bewegung des Mundes schmerzen und die Entzündung heilt häufig nur sehr langsam ab und kann jederzeit neu in Erscheinung treten.

Die Kombination der Bestandteile von InfectoSoor Zinksalbe bewirkt viererlei: die direkte Bekämpfung des Pilzes, den Entzug des für das Pilzwachstum benötigten Milieus, die sanfte Desinfektion des betroffenen Bereichs und Prophylaxe durch pflegende, regenerierende Stoffe.

Mir hat Avène Cicalfate Wundpflegecreme geholfen! Probieren Sie es aus!